Diana Amos - Sopran

Diana Amos stellte sich in der Spielzeit 1984/85 dem Bielefelder Opernpublikum vor.

 

Seit dem ist sie als festes Ensemblemitglied der Städtischen Bühnen Bielefeld u. a. als Esmeralda in DIE VERKAUFTE BRAUT von Smetana, als Zemire in ZEMIRE UND AZOR von Andre-Ernest-Modeste Gretry, als Blonde in DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL, als Despina in COSI FAN TUTTE, als Susanna in FIGAROS HOCHZEIT, alle von Mozart, als Gretel in HÄNSEL UND GRETEL von Humperdinck, als Oscar in EIN MASKENBALL und als Nanetta in FALSTAFF von Verdi, als Hüter der Schwelle des Tempels und im Ensemble der Kinderstimmen und Dienerinnen in DIE FRAU OHNE SCHATTEN von Richard Strauss, als Musetta in LA BOHEME von Puccini, als Adele in DIE FLEDERMAUS von Johann Strauss, als Odette und als Vorsängerin in DER SPRUNG ÜBER DEN SCHATTEN von Ernst Krenek, als seraphische Stimme in DAS WUNDER DER HELIANE von Erich Wolfgang Korngold und als Rosina in DER BARBIER VON SEVILLA von Rossini aufgetreten.

 

Diana Amos wurde 1985 Preisträgerin des "Förderpreises des Landes Nordrhein-Westfalens für Junge Künstler" und im selben Jahr wurde sie Preisträgerin des "Bielefelder Operntalers" der Theater- und Konzertfreunde.

 

Neben ihrer Opernkarriere ist Diana Amos auch in Festkonzerten in der Bielefelder Rudolf-Oetker-Halle aufgetreten. So u. a. am 16. November 2001, als unter großem Beifall das REQUIEM von Wolfgang Amadeus Mozart KV 626, und der SCHWANENGESANG von Franz Schreker op. 11 gespielt wurde.

 

Gastspieltätigkeiten führten sie u. a. auch nach Berlin.

 

Hier hat sie im Mai 2002 im Kammermusiksaal der Philharmonie und in der Passionskirche am Marheinekeplatz in Kreuzberg unter Mitwirkung des bekannten Madrigalchores Charlottenburg in Konzerten von Carl Orff (CARMINA BURANA) und in der Uraufführung von CANTIONES von Hanno Siepmann gesungen.

Weitere Stationen ihrer Karriere sind mir leider nicht bekannt.